sound:frame

Visual Performance während des sound:frame Festivals, Wien
13.04.2012

Im Rahmen des sound:Frame Festivals wurde Splitter live mit Elektro Guzzi im Brut aufgeführt. Als Live-VJ Tool konzipiert erlaubt Splitter mittels integrierter Klangerkennung und Realtime-Video-Mapping mehrerer hundert Objekte, durch die Beat-Struktur der Musik gesteuerte Generierung räumlicher Muster, mit denen über weitere Parameter wie Kameraposition, Bild/Film Selektion, visuelle Effekte und generative Videos interagiert werden kann.

SUBSTRUCTIONS
In seiner sechsten Ausgabe 2012 stellt sound:frame unter dem Titel «substructions» (Unterbauten) erstmals die Rahmenbedingungen audiovisueller Tendenzen und Arbeiten zur Diskussion.
Themen wie Kulturökonomie, Positionierung im Kunstkontext oder Nachhaltig- keit werden in Hinblick auf das System “Festival” geprüft und im Rahmen von Ausstellung, Conference und Rahmenprogramm zur Diskussion gestellt. Ökonomische, künstlerische, wie gesellschaftliche und ökologische Rahmenbedingungen werden aufgezeigt. Ein interner Blick des sound:frame Festivals sowie der Community wird dabei mit Betrachtungsweisen und übergreifenden Expertisen verwandter und scheinbar entfernter Disziplinen geschärft. Für die künstlerischen Arbeiten werden technische Grundgerüste fixiert, die künstlerischen Positionen behalten inhaltlich jedoch vollkommene Freiheit. Damit wird sichtbar, welche Auswirkungen der Unterbau audiovisueller Tendenzen auf kreative Umsetzungen hat und haben kann. Konzepte und Erkenntnisse aus dem Ausstellungs- und Diskursprogramm “substructions” sollen als Basis für die Weiterentwicklung analysiert und diskutiert werden.

(text: sound:frame website)